Gespräche im roten Salon

Gespräche im Roten Salon

Schon seit über 10 Jahren finden unter Leitung von Georg Dittrich in der Villa Zanders die "Gespräche im Roten Salon" statt, in denen die in den Ausstellungen angesprochenen Themenbereiche vertieft und diskutiert werden. Nach einer Pause, in der auch die aktuelle Ausstellung besichtigt werden kann, besteht in einem Gesprächskreis Gelegenheit zum Gedankenaustausch.

Beginn jeweils 19:30 Uhr.
In der Pause besteht Gelegenheit zur Besichtigung der Ausstellung.
Eintritt 4 € / 2 € für SchülerInnen, StudentInnen, Auszubildende

Die nächsten Termine:



23. Januar 2018, 19:30 Uhr 

Mary Bauermeister als Mitbegründerin der Fluxus-Bewegung und Katalysatorin der Kunststadt Köln

Gesprächsrunde mit Mary Bauermeister, Prof. Wulf Herzogenrath, Berlin und Dr. Petra Oelschlägel.

In der Pause besteht Gelegenheit zur Besichtigung der Ausstellung "Mary Bauermeister - Zeichen, Worte, Universen".

Mary Bauermeister (geb. 1934), die heute als eine der bedeutendsten und einflussreichsten Künstlerinnen der Nachkriegsgeneration gilt, spielte während ihrer frühen Jahre in Köln 1961/62 eine tragende Rolle bei der Entwicklung Kölns zur Kunststadt. Ihr Atelier in der Lintgasse in Köln wurde zum Zentrum einer künstlerischen Avantgarde aus Musikern und Künstlern aus aller Welt. So gilt Mary Bauermeister als Schlüsselfigur der Fluxus-Bewegung, die im Umfeld des Studios für Elektronische Musik des WDR entstand.

Wulf Herzogenrath (geb. 1944) wurde 1973 mit 28 Jahren Direktor des Kölnischen Kunstvereins, den er bis 1989 leitete. Nach einer anschließenden Tätigkeit als Hauptkustos am neu gegründeten Museum für Gegenwart im Hamburger Bahnhof Berlin war er 1994 bis 2011 Direktor der Kunsthalle Bremen. Seit seiner Pensionierung 2012 übernahm er eine neue Aufgabe als Direktor der Sektion Bildende Kunst der Akademie der Künste Berlin, wo er heute im Wechsel mit Köln vorwiegend lebt.
......................................................................................................


10. April 2018, 19:30 Uhr 

Strategien des Zerreißens - Collage und Décollage im 20. Jahrhundert

Vortrag mit Bildern.

Referentin: Silke Schuck M.A., Galerie Stihl, Waiblingen

In der Pause besteht Gelegenheit zur Besichtigung der Ausstellung "Reinhold Koehler - Décollage".


Die Gespräche im Roten Salon werden gefördert durch:

Logo G+S blau